Bezirkegruene.at
Navigation:
am 12. Dezember 2013

12.000 Unterschriften für die Ybbstalbahn

Die Redaktion - Sensationell! Menschen aus dem Ybbstal haben sich zusammengetan und eine Online-Petition gestartet. Die einzigen, die das toll finden, sind aber wir.

Unter dem Titel "Gemeinsam für unsere Region - Gemeinsam für die Zukunft - Erlebnisregion Ybbstal" haben sich Menschen aus dem Ybbstal - allen voran Siegfried Nykodem - zusammengetan und eine Online-Petition in die Wege geleitet.
Im ersten Halbjahr kamen sogleich 5.000 Unterschriften zusammen. Insgesamt haben die UnterstützerInnen der Ybbstalbahn heute 12.000 Unterschriften. "Eine beachtliche Leistung, die deutlich macht, wie die Menschen in der Region an ihrer Bahn hängen. Mit viel Herzblut kämpfen sie für den Erhalt. Das gehört unterstützt", so die grüne Verkehrssprecherin Amrita Enzinger, die seit Jahren Seite an Seite mit der Initiative für den Erhalt der Ybbstalbahn beim Land Niederösterreich interveniert, um die Ybbstalbahn zu retten.
Bisher leider ohne Erfolg. Nicht nur die Bahn wurde geschlossen, aktuell werden sogar die Gleiskörper entfernt: "Ein Kulturgut wird unwiderruflich zerstört, das können wir nicht zulassen", so Siegfried Nykodem von der Initiative für den Erhalt der Ybbstalbahn.

ENGAGEMENT DER MENSCHEN WIRD IGNORIERT

Der zuständige Verkehrslandesrat will die 12.000 Unterschriften nicht persönlich empfangen - vielmehr ließ er den BürgerInnen ausrichten, sie sollen das Paket per Post schicken.
Bei Landesrätin Petra Bohuslav stoßen die Freunde der Ybbstalbahn ebenfalls auf taube Ohren - keine Reaktion auf die Bitte der Menschen, ihr die Petition übergeben zu dürfen - damit die Bahn zumindest für touristische Zwecke zum Einsatz kommt.

"Wie mit dem Engagement von BürgerInnen umgegangen wird, zeigt, dass wir noch deutlicher werden müssen, wenn es darum geht, Bahnerhalt und Bahnausbau zu fordern", so Madeleine Petrovic.

12.000 UNTERSCHRIFTEN IM SITZUNGSSAAL

Rettet die Ybbstalbahn - 12.000 Unterschriften

"Wenn die VP-LandesrätInnen nicht zum Berg kommen wollen, muss der Berg eben zu ihnen", so Petrovic, die mit ihrer Kollegin Amrita Enzinger die 12.000 Unterschriften daher kurzerhand in den Landtagssitzungssaal mitnahm. In der Aktuellen Stunde der Sitzung vom 12.12.2013 haben die Grünen die Petition der UnterstützerInnen der Ybbstalbahn überbracht.

Als "Give away" dazu gab es 3 Stück Schienen - für LH Pröll, LR Wilfing und LR Bohuslav. "Wir brauchen die Regionalbahnen mehr denn je. Die Wertschöpfung muss in der Region bleiben. Die Bahn ist DIE sicherere und leistbare Alternative zum Auto. Wir brauchen funktionierende, attraktive Bahnen und ein günstiges Öffiticket - für die Menschen in Niederösterreich, die bequem, sicher, schnell und günstig von A nach B kommen sollen", so Enzinger abschließend.